Olly Wendt

Ein Name ist untrennbar mit Wendt & Kühn verbunden: Olly Wendt (geb. Sommer). Am 15. Februar 1920 begann sie als Kunstgewerblerin in der Manufaktur. In über 60 Jahren sollte sie als Gestalterin ihre kreativen Spuren in der Geschichte von Wendt & Kühn hinterlassen. Zahlreiche Figuren unseres Sortiments, wie die Margeritenengel, Tierfiguren oder die Mondfamilie, tragen ihre unverwechselbare Handschrift. Anlässlich des 100-jährigen Firmeneintritts bei Wendt & Kühn zeichnen wir den Weg einer besonderen Frau und begnadeten Designerin.

Im Laufe des Jubiläumsjahres werden wir immer wieder neue Einblicke gewähren.
Bleiben Sie neugierig!

Reminiszenz an Olly Wendt

Margeritenengel mit Herz und Blume

100 Jahre ist es her, dass Olly Sommer, später Wendt, in die Manufaktur kam und sich zu einer begnadeten Designerin entwickelte. Das Jubiläum ihres Firmeneintritts feiern wir mit der Wiederauflage eines ganz besonderen Olly-Wendt-Entwurfs: dem Engel mit goldfarbenem Herz und Blume, den sie im Februar 1925 entwarf, und in dessen Blumentülle eine Kerze eingesteckt werden kann.

Sonderausstellung

Talent – Schicksal – Lebenswerk

Olly Wendt (geb. Sommer) begann 1920 als Kunstgewerblerin in der Manufaktur. Ihre Arbeiten wurden ihr Lebenswerk, geprägt von unbändiger Kreativität, begleitet von einer liebevollen Familie, aber auch von harten Verlusten. Zahlreiche Figuren, Zeichnungen und Dokumente, sowie Fotografien und Sachzeugnisse aus dem Alltag sind Beleg ihrer vielschichtigen Persönlichkeit sowie ihres Charakters und bieten ganz private Einblicke in ihr Leben.

Die Sonderausstellung „Talent – Schicksal – Lebenswerk: 100 Jahre Firmeneintritt Olly Wendt“ ist vom 4. April 2020 bis zum Frühjahr 2021 in der Wendt & Kühn-Welt in Grünhainichen zu sehen. Die Schau ist für Besucher täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.