Wendt & Kühn-Welt in Grünhainichen

Auf Tuchfühlung mit
einer großen Geschichte

Nirgendwo lässt sich Wendt & Kühn authentischer erleben als in Grünhainichen. Dort, wo 1915 alles begann. Dort, wo bis heute die Fertigung der Blumenkinder, Elfpunkteengel und aller anderen Figuren und Spieldosen beheimatet ist. Dort, wo der einzigartige Musterschatz – geschaffen von Firmengründerin Grete Wendt und ihrer Weggefährtin Olly Wendt – behütet und als Inspiration für das aktuelle Sortiment verstanden wird. Dort, wo Familiengeschichte geschrieben wurde und die Zukunft des Traditionsunternehmens gestaltet wird.

Prädikat „besonders familienfreundlich“

Familienfreundliche Wendt & Kühn-Welt

Die Wendt & Kühn-Welt hat das Zertifikat „Familienurlaub in Sachsen“ erfolgreich verteidigt. Diese Qualitätsoffensive gründete die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) 2005 und spiegelt damit die hohen Qualitätsansprüche von Familien mit Kindern an ihren Urlaubs- und Freizeitaufenthalt wider. Im Rahmen dieser Kampagne wurde die Verkaufs- und Erlebniswelt durch eine unabhängige Agentur erneut auf Herz und Nieren geprüft. Rund 50 strenge und verpflichtende Kriterien mussten erfüllt sein, um als familienfreundliche Einrichtung zu gelten – unter anderem kindgerechte Mitmachangebote, familienfreundliches Personal und kinderspezifische Sicherheitsaspekte. Bei der Neugestaltung der Wendt & Kühn-Welt in 2015 hatten wir uns diese Anforderungen auf die Fahne geschrieben und schufen ein Erlebnisangebot für Besucher aller Altersgruppen: Vielfältige Stationen, von analog bis virtuell-interaktiv, führen die kleinen und großen Besucher in die Welt der weltberühmten Engel und Blumenkinder und deren Entstehung ein. Entdeckertouren – kindgerechte Führungen, die dem Weg des Holzes bis zur fertigen Figur folgen – qualifizieren die Jüngsten zu kleinen Holzkunst-Experten. Damit ist die Wendt & Kühn-Welt das ganze Jahr über ein außergewöhnliches Ausflugsziel für die ganze Familie. Nun auch ganz offiziell bis 2022.